Eindrücke, Erfahrungen und Erlebnisse

Wir können es ja eigentlich noch immer nicht fassen. In 10 Tagen durften wir 17 Wegweiser übergeben und lernten Vorreiter-Betriebe, innovative Gemeinden, engagierte Bildungseinrichtungen und viele weitere motivierte Menschen kennen. Schon beim Start hatten wir das erste Mal Gänsehaut-Feeling, als die Schülerinnen und Schüler der PVS-Schiltern ihre Wünsche für die Zukunft vorlasen. Am ersten Abend weiterlesen…

Frischer Wind für die 17 Ziele

Der Energiepark Bruck lud uns zu einem Frühstück in gemütlicher Runde ein, bei dem wir mehr über die Arbeit des Vereins erfuhren. Der Energiepark engagiert sich seit 1995 für Projekte im Bereich erneuerbare Energie, Klima- und Umweltschutz und gilt als Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien. Schon damals stand in den Vereinsstatuten die Vision, eine entsprechende Ausbildung weiterlesen…

Baden: Mit Teamwork zum Ziel

In Baden wurden wir vom Klima-und Energiereferat am Hauptplatz empfangen. Nach den Festreden machten wir uns auf den Weg um die globalen Nachhaltigkeitsziele in Baden zu erleben. Die ökologische Grünraumbewirtschaftung ist der Stadt ein großes Anliegen. Bei der Auswahl der Bepflanzung müssen nicht nur die extremen, innerstädtischen Standortbedingungen berücksichtigt werden, wichtig ist auch, dass die weiterlesen…

Ortskern belebt die 17 Ziele

Von GESA ging es weiter mit den Fahrrädern. Eine kleine, aber feine Delegation radelte von St. Pölten weiter nach Böheimkirchen zum nächsten Tourstopp. Dort empfingen uns Vizebürgermeister Franz Gugerell und Gemeinderätin Maggie Dorn-Hayden. Gemeinsam durften wir einen Blick ins umgebaute und erweiterte Gemeindeamt werfen, samt traumhaften Blick von der Dachterasse. Weiter ging es über einen weiterlesen…

Geballtes Stroh für 17 Ziele

Beim ersten Stopp des Tages hatten wir quasi Heimspiel. Nur wenige Meter von unserem Büro steht Österreichs derzeit größtes strohgedämmtes Holzhaus: das neu errichtete Betriebsgebäude der GESA – Gemeinnützigen Sanierungs und Beschäftigungs GmbH. GESA schafft Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen, die schon lange vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind, mit dem Ziel wieder neue Perspektiven zu entwickeln. Der sozioökonomische Betrieb bietet Grünraumpflege, weiterlesen…

Mehr Achtsamkeit für die globalen Ziele

Von Neidling ist es nur ein Katzensprung nach Melk zum Kommunikationshaus gugler*. Auch hier starteten wir mit einer Führung durch den Betrieb. Vom eigenen Gemüsegarten, der Vogelschutzhecke und Nützlingshotels über die ökologische Holz- und Lehmbauweise bis hin zur Wiederverwendung der Druckerplatten für die Außenfassade wird bei der Firma gugler* auch abseits des Druckverfahrens in Kreisläufen weiterlesen…

Frauenpower für Frauenbeschäftigung: fairwurzelt

Von den Frankenfelser Powerfrauen ging es weiter nach Neidling zu fairwurzelt. Mit Frauenpower werden in dem gemeinnützigen Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt arbeitsuchende Frauen beim Wiedereinstieg ins Erwerbsleben unterstützt. Die Frauen arbeiten drei bis sechs Monate im Kräutergarten und der Gartenpflege und werden in dieser Zeit sozialpädagogisch und sozialarbeiterisch begleitet. Wir durften den 3.000 m² großen Garten weiterlesen…

Faire Mode mit Charme

Auch wenn uns der Abschied aus der gemütlichen Stube am Biobauernhof Zöchling schwer fiel, ging es direkt weiter nach Frankenfels. Zum ersten Mal auf unserer Tour strahlte nicht die Sonne vom Himmel, dafür empfingen uns drei sonnige Gemüter: Kerstin, Babsi und Denise von ecolodge fashion. Die Grassermühle füllte sich mit Freundinnen und Freunden, Kundinnen und weiterlesen…

17 Ziele “fairwandeln”

“Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier”, zitierte Pfarrer Lawrence Mahatma Ghandi. Neben der Predigt wurde während der Erntedankmesse auch bei den Fürbitten auf die 17 Ziele Bezug genommen. So wurde deutlich, dass es zwischen den Nachhaltigkeitszielen und der Schöpfungsverantwortung viele Parallelen gibt. Am Ende der stimmungsvollen Messe wurde die weiterlesen…

Tausche Wald gegen Wein: Besuch am Geyerhof

Nach einer ersten Blog- & Social-Media-Session am Vormittag und einem kurzen Zwischenstopp zur Stärkung in Helgas Hollerbusch ging es mit Bus & Bahn in die wunderschönen Weinberge nach Oberfucha. Die Tour führte uns zum Bioweingut Geyerhof. Denn dort verknüpft die Familie Maier Naturschutz mit Landwirtschaft. Im Projekt wildwux werden Landschaftselemente wie Hecken, Totholz und Blühstreifen weiterlesen…