Home

SDGs auf den Boden bringen

Die 17 globalen Ziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) machen es möglich globale und lokale Zusammenhänge sowie dazugehörige Lösungsansätze aufzuzeigen. Durch die  Klimakrise, aber auch der Corona-Pandemie und deren sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Folgen wird bewusst, dass es unzählige Ansatzpunkte für eine globale nachhaltige Entwicklung gibt.

Mit vertiefenden Informationen rund um das Thema Boden und SDGs auf unserer Website, aber auch bei Veranstaltungen, Statements von ExpertInnen sowie Beispiele aus der Praxis werden wir Sie dieses Jahr auf vielfältige Weise informieren und Interessierte untereinander vernetzen. Dabei versuchen wir natürlich- ganz im Sinne der SDGs – globale und lokale Aspekte aufzuzeigen. Die Initiative „17 und wir“ wird im Jahr 2020 den Wert des Bodens in den Mittelpunkt rücken. Denn Bodenschutz ist ein wichtiges Querschnittsthema, um eine globale nachhaltige Entwicklung umzusetzen. In vielen der 17 Zielen wird der Schutz des Bodens indirekt berücksichtigt.

Illustration: Daniela Waser, Credit: 17 und wir

Der Boden ist die Grundlage für die Erzeugung von Lebensmittel und daher relevant um  SDG 2 „Hunger bekämpfen“ zu erreichen. Bodenversiegelungen oder die Schutzfunktionen des Bodens sowie Zugang zu Grünflächen sind Themenbereiche die eng mit SDG 11 „nachhaltige Städte und Regionen“ in Verbindung stehen. SDG 13 steht für „Maßnahmen zum Klimaschutz und Klimawandelanpassung“ und auch hier hat der Boden, bspw. als  CO2-Speicher und Management des Wasserhaushalts eine relevante Funktion. Explizit wird das Thema Boden im SDG 15 „Landökosysteme schützen“ aufgegriffen, denn Boden ist ein wichtiger Teil unserer Landschaft und ihrer Biodiversität und trägt somit auch zu unserem kulturellen Erbe bei.

Weiterführende Informationen 

Initiative „17 und wir“

Im Rahmen der Initiative “17 und wir” wollen wir die SDGs, die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung, in Niederösterreich bekannter machen und sie mit Leben erfüllen. Durch den SDG-Wettbewerb und der Nachhaltigkeitstour 2019 haben wir in den letzten zwei Jahren gezeigt welche Fülle an Ideen und Umsetzungen es bereits gibt.

Illustration: Daniela Waser, CC BY-ND